Best viewed in 1024x768

  Startseite
  Archiv
  ... über Mich
  Der PC
  Bilder
  Mondfinsternis
  Bilder Bergehalde Lydia
  Musik / Bands A-L
  Musik / Bands M-Z
  Motorpsycho
  Meine Youtube Fav's
  Schach
  Ehemaligentreffen 2006
  Chuck Norris Facts
  1. FC Saarbrücken
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   PC-Erfahrung.de
   Forum von PC-Erfahrung
   Online Chess Community
   Lach Schon
   Fratzenparty
   German Bash
   Alternate Shop
   Wikipedia
   Homogenisierter Schamass
   Youtube Broadcast Yrself
   Imageshack Hosting
   Wörterbücher online
   Czuk's Homepage
   Deckelchen @ USA
   HitThat's Blog
   Lord Abstellhaken



http://myblog.de/motorpsychodelic

Gratis bloggen bei
myblog.de





Next : Fischbach II - Ostertal III

Klär (w) - Buttgereit (s)

1. e4 e5, 2. Sf3 Sc6, 3. Lf4 Sf6, 4. Sg5 d5, 5. exd5 ... Die richtige Verteidigung für Schwarz wäre nun gewesen ...Sa5!, womit ich nach Le2 und ...h6 klar die schlechtere Stellung gehabt hätte. Mein Gegner wusste das aber genausowenig wie ich und spielte glücklicherweise 5. ...Sxd5, woraufhin ich reinschlagen konnte mit 6. Sxf7 Kxf7. 7. Df3+ Ke6 und so den König ins Zentrum drängte. , Mit 8. Sc3 weiter den Druck erhöht, erwartete ich eigentlich ... Sb4 oder ...Se7, doch er spielte 8. ...Sd4, daraufhin fiel natürlich der Springer und der Damenangriff bleibt erstmal unberücksichtigt da L mit Schach schlägt.  9. Lxd5+ Kd6, 10. Dd3 - deckt den schwachen Punkt c2 und bei De4 hätte ich keinen guten Zug gewusst auf einen folgenden Lf5. Der folgte dann trotzdem auf Dd3. 10....Lf5, 11. Le4 Dg5, 12. Sb5+ Kc5, - Kd7 wäre wohl besser gewesen, denn nach Kc5 hätte ich bereits mit b4! alles klarmachen können. Schlägt er b4, wird das Matt erzwungen nach La3+, Ka5, Qc3+ Kxb5, Tb1, Ka6 und Lxb7 matt. Schlägt er nicht, bleibt nur noch Kb6, woraufhin nach a6! wieder matt droht und weiß locker gewinnen müsste. Ich spielte jedoch noch nicht b4! sondern 13. Sxd4 exd4, mit Läufergewinn durch 14. Lxf5, Dxg2, 15. Le4 Te8, Läufer zwar gefesselt doch nun folgen Züge mit Zugzwang dass mir diese Fesselung nicht mehr gefährlich werden konnte. 16. b4 Kb6, 17. Dxd4+ c5, 18. bxc5 Lxc5, 19. Tb1+ Ka6, 20. Dc4+ und schwarz gibt auf. 1-0. Kleiner Schönheitsfehler : 20. Da4++ hätte direkt gewonnen mit matt... scheißt der Hund drauf ;-)

 

Meine erste offizielle Partie : Fischbach II - Kirkel II

T. Klär (w) - B. Heinrich (s)

1. e4 e5, 2. f4 d5 - mal das Königsgambit probiert. 3. exd5 Dxd5, 4. Sc3 De6, 5. d3 exf4+, 6. Le2 Ld6, 7. Sf3 h6, 8. Se4 Sf6, 9. Sd4 De7 - Damenrückzug, bleibt aber in einer Linie mit dem König... 10. 0-0 Sxe4 , 11. dxe4 Dxe4 - und zwei Bauern schon im Rückstand, aber gute Angriffsstellung. Der Gewinnzug wäre hier schon möglich gewesen mit Lb5+ und anschließender Fesselung der Dame mit dem Turm auf e1. Der einzige gute Verteidigungszug wäre wohl Kd8 gewesen, was die schwarze Stellung stark geschwächt hätte. Leider hab ich den Zug übersehen und spielte erst 12. Lf3 Dg6 (einzigste Fluchtmöglichkeit), 13. De2 Le7, 14. Te1 Df6, 15. c3 a6, - a6 erscheint wenig sinnvoll verhindert aber ein mögliches Eindringen des weißen Königsläufers auf b7 falls der schwarze Damenläufer von c8 weggeleitet wird bsp.weise durch Sf5. 16. Lxf4 0-0 - Der Bauer kann nun zurückerobert werden da nach Dxf4 Dxe7++ folgt. Hiermit habe ich dem Gegner allerdings im Glauben, den Läufer gewinnen zu können, die Rochade ermöglicht, und habe leider übersehen dass er nach 17. Dxe7 nicht die Dame tauscht sondern ganz simpel 17... Dxf4 spielt. Allerdings hab ich nun zwei offene Linien mit Türmen und Dame besetzt. Es folgte 18. Tf1 Dd6, 19. De4 c6, 20. Tad1 Dd5 mit erneutem Angebot des Damentausches, diesmal nehme ich an und gewinne meinen Bauern zurück. 21. Dxd5 cxd5, 22. Lxd5 Sd7, 23. Sf5 Sf6, Der Gegner bot Remis an was ich natürlich ablehnte und spielte 24. Sh6+! gxh6, 25. Tfxf6 Kg7 mit Bauerngewinn. 26. Tdf1 Le6, hier bestand die Möglichkeit eines Generalabtausches durch Lxe6 usw. was mir den Sieg schon garantiert hätte, ich entschied mich aber weiter Bauern zu fressen und spielte 27. Lxb7 Tad8, 28. Lxa6 Td6, 29. Le2 Td2, 30. Lh5 Txb2 mit immerhin nun 2 Bauern Vorsprung, von denen ich allerdings einen wieder direkt mittels dem dummen Zug 31. Tf6f2 Txa2 verspielte. 32. Txa2 Lxa2, 33. Tc1 Lc4. Versperrt meinem Bauern den Weg also muss der King zu Hülfe eilen. 34. Kf2 Te8, 35. Te1 Txe1, 36. Kxe1 Kf6, 37. Le2 Ld5, 38. g3 Kg5, 39. h4 Kf5, 40. c4 Lc6 , 41. Kd2 Ke5, 42. Kc3 f6, 43. Kb4 Kd4, 44. c5 Kd5, mit katastrophalem Fehler für schwarz da dieser Zug nun 45. Lf3 erlaubt und der König den Läufer nicht mehr decken kann. 1-0

In der Partie wäre mehr drin gewesen vor allem im Mittelspiel, aber Sieg ist Sieg...

Image Hosted by ImageShack.us

mein Account bei gameknot.com :

 

politeplayer @ gameknot.com

 

Schachclub 1913 Fischbach e.V.
Image Hosted by ImageShack.us 

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

Power is nothing without Control.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung